Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln






2000: Mit dem „Silberpfeil" gut gerüstet für das neue Jahrtausend

Im Juli 2000 erhielt die Rheinbahn das erste Fahrzeug einer völlig neuen Straßenbahn-Generation: Den „Silberpfeil", wie die Medien das Fahrzeug des Typs NF10 tauften. Mit einer Gesamtlänge von 39,98 Metern ist dieses Fahrzeug die längste einteilige Straßenbahn, die je bei der Rheinbahn im Einsatz stand. Der „Silberpfeil" ist zu 100 Prozent niederflurig und deshalb besonders kundenfreundlich. Insgesamt 234 Fahrgäste können in der 2,40 Meter breiten Bahn befördert werden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 65 km/h.
 
Die Rheinbahn schafft insgesamt 36 dieser Fahrzeuge in der 40 Meter langen Ausführung an. Hinzu kommen 15 kürzere „Silberpfeile" mit 30 Metern Länge des Typs NF8. erhalten. Damit werden hauptsächlich auf den Linien 701, 707 und 712 die alten Straßenbahnwagen ersetzt.
 
 Ok 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können.