Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Gemeinsam gegen Corona

​Weitere Informationen rund um das Thema Corona und wie wir alle einen Beitrag leisten können.







Häufig gestellte Fragen und Antworten rund um Corona

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert. Letzter Stand: 10. Januar 2022.

 

3G-Regel

  • Was bedeutet 3G?
    • Durch die 3G-Pflicht dürfen seit dem 24. November 2021 nur noch Personen mitfahren, die vollständig geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet sind.
    • Die Einhaltung wird stichprobenartig kontrolliert.
  • Welche Tests werden anerkannt? Wie alt darf ein Test sein?
    • Als getestet gelten Fahrgäste, die einen zertifizierten negativen Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder einen zertifizierten negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorzeigen können.
    • Die jeweiligen zertifizierten Tests können auch in Englisch vorgezeigt werden. Eine Übersetzung von Dokumenten akzeptieren wir nicht, da diese nicht beglaubigt werden können.
    • Selbsttests werden nicht anerkannt.
  • Wo gilt die 3G-Pflicht?
    • Die 3G-Pflicht gilt in allen Bussen, Straßen-, und Stadt-Bahnen sowie in unseren KundenCentern.
  • Wie wird die 3G-Pflicht kontrolliert?
    • Wir führen teilweise gemeinsam mit den Ordnungsämtern stichprobenartige Kontrollen der 3G-Nachweise durch.
    • Bei einer Kontrolle müssen Fahrgäste auf Verlangen einen 3G-Nachweis vorlegen.
  • Was passiert, wenn ich keinen 3G-Nachweis vorzeigen kann?
    • Wer keinen gültigen 3G-Nachweis vorlegen kann, muss das Fahrzeug oder das KundenCenter verlassen.
  • Was gilt für Kinder, Schülerinnen und Schüler?
    • Kinder bis zum sechsten Lebensjahr sowie Schülerinnen und Schüler (auch von Berufsschulen) sind von der 3G-Regel ausgenommen und müssen keinen Nachweis erbringen.   

 Sicherheit in den Fahrzeugen

  • Welche Regelung zur Maskenpflicht gilt aktuell?
    • Es gilt generell die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP-, FFP2- oder KN95-Maske) in unseren Fahrzeugen, in allen U-Bahnhöfen sowie in den KundenCentern. An oberirdischen Haltestellen ist das Tragen einer Maske nicht mehr vorgeschrieben.
    • Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Maskenpflicht ausgenommen. Ansonsten gilt die Pflicht zum Tragen von Atemschutzmasken im ÖPNV für Kinder ab dem 6. Lebensjahr. Sollten Kinder unter 16 Jahren aufgrund der Passform allerdings keine medizinische Maske tragen können, ist ersatzweise eine Alltagsmaske zu tragen.
    • Eine Ausnahme von der oben beschriebenen Maskenpflicht besteht nur, wenn ein entsprechendes ärztliches Attest vorliegt. Dieses müssen die Fahrgäste unabhängig vom Alter im Original mit sich führen.
    • Bitte beachten Sie, dass die Maskenpflicht keine Vorgabe der Rheinbahn ist, sondern eine Regelung des Infektionsschutzgesetz (IfSG) der Bundesregierung, die von allen Verkehrsunternehmen deutschlandweit umzusetzen ist. In Düsseldorf gilt zusätzlich die Coronaschutzverordnung des Landes NRW.
  • Was kann ich zusätzlich tun, um mich und andere zu schützen?
    • Bitte achten Sie auf das Abstandsgebot, wo möglich.
    • Bitte husten und niesen Sie in die Armbeuge.
    • Lassen Sie bitte die Fenster in den Bussen und Bahnen geöffnet.
    • Nutzen Sie die Desinfektionsspender an den U-Bahnstationen, bevor Sie in die Bahnen steigen oder den U-Bahnhof verlassen.
  • Werden die Fahrzeugtüren an den Haltestellen geöffnet?
    • Wir lüften unsere Fahrzeuge, indem wir an den Haltestellen zentral alle Türen öffnen.
  • Reinigung der Fahrzeuge
    • Unsere Busse und Bahnen werden jede Nacht im Betriebshof gereinigt.
    • Dabei wird seit Ende Juni regelmäßig eine antivirale Beschichtung aufgetragen, welche Keime, Bakterien und Viren zuverlässig auf den Kontaktflächen um bis zu 90% reduziert.

Fahrplan

  • Nach welchem Fahrplan fährt die Rheinbahn?
    • Wir fahren nach regulärem Fahrplan.

Öffnung von Anlaufstellen für Fahrgäste

  • Unser Fundbüro bleibt aktuell geschlossen. Wenn Sie etwas verloren haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an fundbuero@rheinbahn.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0211.582-1469 (zu erreichen montags bis donnerstags von 8:45 bis 16:45 Uhr sowie freitags von 8:45 bis 13:45 Uhr). Auskünfte über verlorene Gegenstände können erst am nächsten Werktag ab 14 Uhr erteilt werden. Die Abholung von Fundsachen erfolgt nur nach vorheriger Terminabsprache.
  • Die Räume des Teams für Fahrgeld-Einsprüche (EBE) an der Immermannstraße sind ebenfalls geschlossen. Die Mitarbeiter sind aber weiterhin per Mail an EBE@rheinbahn.de und per Fax unter 0211.582-2913 erreichbar, sodass eine kontaktlose Bearbeitung möglich ist. Außerdem sind Auskünfte zum erhöhten Beförderungsentgelt unter der Telefonnummer 0211.582-4930 möglich (montags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr, freitags von 10 bis 15 Uhr.
  • Unsere KundenCenter sind für Sie geöffnet. 
    Hier finden Sie die aktuellen Öffnungszeiten

Tickets

  • Ich wurde kontrolliert und hatte kein gültiges Ticket dabei. Ich möchte gerne Einspruch erheben oder muss mein Ticket oder meinen Ausweis nachzeigen, kann die Frist von 14 Tagen jetzt aber nicht einhalten. Was kann ich tun?
    • Da unser Büro für Fahrgeld-Einsprüche (EBE) zunächst bis auf Weiteres geschlossen bleibt und auch erst einmal nicht besetzt ist, melden Sie sich bitte über den Schriftweg an ebe@rheinbahn.de. Bei einem schriftlichen Einspruch wird die Frist von 14 Tagen bis zur Beantwortung ausgesetzt.

Gültigkeit von KombiTickets

  • Die KombiTickets sind an die Veranstaltung selbst gebunden und gelten somit nur dann für die Hin- und Rückfahrt mit dem ÖPNV, wenn die Veranstaltung stattfindet.
  • Wird eine Veranstaltung auf ein neues Datum verschoben und die ursprüngliche Eintrittskarte behält ihre Gültigkeit, gilt das dazugehörige KombiTicket am neuen Datum für die Hin- und Rückfahrt zum Event – auch wenn auf der Eintrittskarte das ursprüngliche Datum steht.

Rundfahrten & Partybahn

  • Rundfahrten: Aktuell bieten wir keine Rundfahrten an.
  • Partybahn: Es ist möglich, die Oldie-Fahrzeuge für private Anlässe zu mieten – für Hochzeiten, Trauungen oder andere Events, natürlich in kleinerem Rahmen und unter den jeweils aktuell geltenden Corona-Regelungen und Hygiene-Bedingungen.
    Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0211.582-1850 (Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr) oder per Mail unter partybahn@rheinbahn.de.
 
 Ok 

Wir verwenden technische Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind. Weitere Cookies, die Ihre persönlichen Daten speichern, werden von uns nicht eingesetzt. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.