Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Ausbildungsstart 2021:

33 Auszubildende steigen im Jubiläumsjahr bei der Rheinbahn zu

01.09.2021

1.088 Bewerbungen gingen bei der Rheinbahn in ihrem Jubiläumsjahr für den Ausbildungsstart 2021 ein – 33 Kandidatinnen und Kandidaten setzten sich am Ende in einem mehrstufigen Bewerbungsprozess erfolgreich durch und starteten am 1. September in ihr Berufsleben. Coronabedingt fand der gesamte Auswahlprozess in diesem Jahr erstmals komplett online statt.
 
Erfolgreiche Einstellungskampagne trotz Corona
Seit zwei Jahren bemüht sich die Rheinbahn gerade im Bereich der technischen Ausbildungsberufe sehr um Bewerberinnen. Die Aktionen haben sich gelohnt: Unter den 33 Azubis, die in diesem Jahr bei der Rheinbahn an den Start gehen, sind 15 Frauen – das entspricht einer Quote von 45 Prozent.
 
Klaus Klar, Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor, erklärt: „Ich freue mich sehr, dass sich so viele junge Frauen für diesen Weg bei uns entschieden haben, denn ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis ist absolut gut für die Unternehmenskultur. Allen Auszubildenden wünsche ich einen tollen Start ins Berufsleben und eine erfolgreiche Zeit bei unserer Rheinbahn – während ihrer Ausbildung und auch als zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“
 
Michael Pink, Betriebsratsvorsitzender der Rheinbahn ergänzt: „Nahverkehr ist und bleibt eine Zukunftsbranche. Wir halten die Menschen in Düsseldorf und der Region mobil. Gemeinsam mit allen Rheinbahnerinnen und Rheinbahnern werden diese jungen Menschen die Verkehrswende gestalten. Für ihren Weg wünsche ich ihnen alles Gute und viel Spaß.“
 
Die acht Berufsfelder und Azubizahlen im Einzelnen:
  • 5 Industriekaufleute (davon 3 Frauen)
  • 5 Elektronikerinnen und Elektroniker für Betriebstechnik (davon 1 Frau)
  • 6 Fachkräfte im Fahrbetrieb (davon 4 Frauen)
  • 2 Fachkräfte für Metalltechnik (davon 1 Frau)
  • 4 Industriemechanikerinnen und -mechaniker (davon 1 Frau)
  • 4 KFZ-Mechatronikerinnen und Mechatroniker (davon 1 Frau)
  • 5 Mechatronikerinnen und Mechatroniker (davon 3 Frauen)
  • 2 Azubis für die Kooperative Ingenieursausbildung (davon 1 Frau)
Hohe Übernahmequote
Einer von vielen Faktoren, der die Rheinbahn als Arbeitgeber so attraktiv für die jungen Männer und Frauen macht, ist die hohe Übernahmequote der vergangenen Jahre – mit annährend 100 Prozent bot das Verkehrsunternehmen ihren Auszubildenden bisher nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung stets eine gesicherte Zukunft.
 
 Ok 

Wir verwenden technische Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind. Weitere Cookies, die Ihre persönlichen Daten speichern, werden von uns nicht eingesetzt. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.