Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Zwischen den Haltestellen „Kalkumer Schloßallee“ und „Lohausen“:

Rheinbahn erneuert die Oberleitung – Busse statt Bahnen auf der Linie U79

16.08.2021

Die Rheinbahn erneuert zwischen den Haltestellen „Kalkumer Schloßallee“ und „Lohausen“ in den nächsten zwei Jahren die Oberleitungsanlage der Stadtbahnlinie U79. Start der ersten Bauphase (August bis Dezember 2021) ist am Sonntag, 22. August. Gebaut wird vorwiegend in der verkehrsarmen Zeit und nachts.
 
Der Umbau der gesamten Anlage dauert etwa zwei Jahre. Die Arbeiten umfassen die Montage von etwa 10.000 Metern neuer Fahrleitung, etwa 21.000 Metern Tragseilen und 80 neuen Fahrleitungsmasten. Die Rheinbahn investiert in die Erneuerung rund 4,3 Millionen Euro.
 
Während der Arbeiten können die Bahnen der Stadtbahnlinie U79 zwischen den Haltestellen „Freiligrathplatz“ und „Wittlaer“ in folgenden Nächten, jeweils zwischen 21 und 4 Uhr, nicht wie gewohnt fahren:
  • von Sonntag, 22. August, bis Freitag, 27. August,
  • von Sonntag, 29. August, bis Freitag, 3. September,
  • von Sonntag, 5. September, bis Freitag, 10. September,
  • von Sonntag, 12. September, bis Freitag, 17. September,
  • von Sonntag, 19. September, bis Freitag, 24. September,
  • von Sonntag, 26. September, bis Freitag, 1. Oktober,
  • von Montag, 4. Oktober, bis Freitag, 8. Oktober.
Die Bahnen fahren, vom Düsseldorfer Hauptbahnhof kommend, ab der Haltestelle „Messe Ost/Stockumer Kirchstraße“ über die Strecke der Linie U78 und enden an der Haltestelle „MERKUR SPIEL-ARENA/Messe Nord“. Von hier aus fahren die Bahnen wieder zurück in Richtung Hauptbahnhof. Aus Duisburg kommend, enden die Bahnen in Richtung Düsseldorf bereits an der Haltestelle „Wittlaer“, wenden und fahren wieder zurück.
 
Auf dem gesperrten Abschnitt zwischen den Haltestellen „Messe Ost/Stockumer Kirchstraße“ und „Wittlaer“ sind Busse statt Bahnen im Einsatz. Die Ersatzbusse halten in der Regel an den Stadtbahn-Haltestellen oder an einer Ersatzhaltestelle am rechten Rand der Fahrbahn.

Information
Aushänge an den betroffenen Haltestellen, Hinweise an den elektronischen Anzeigen und Durchsagen in den Bahnen informieren die Fahrgäste über die Änderungen. Dadurch, dass Busse statt Bahnen im Einsatz sind, kann es zu Wartezeiten und Verzögerungen kommen. Alle Änderungen sind in der Fahrplanauskunft und in der Rheinbahn-App hinterlegt. Antwort auf alle Fragen gibt es rund um die Uhr unter der „Schlauen Nummer“ 01806. 50 40 30 (0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf). Die Rheinbahn bittet um Verständnis.
 
Diese Meldung betrifft die Stadtteile Stockum, Lohausen, Kaiserswerth und Wittlaer.
 
 Ok 

Wir verwenden technische Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind. Weitere Cookies, die Ihre persönlichen Daten speichern, werden von uns nicht eingesetzt. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.