Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Verleihzahlen trotz Pandemie mehr als verdoppelt:

Kooperation mit Bike-Sharing-Anbieter nextbike ein Erfolg

22.04.2021

Abonnenten eines Tickets2000 und eines BärenTickets profitieren seit Oktober 2020 noch mehr von ihren Abos: Durch eine Kooperation mit dem europäischen Bike-Sharing-Marktführer nextbike können sie ergänzend zu Bus und Bahn auch eines der 1000 Düsseldorfer Mietfahrräder des Anbieters nutzen.

Fahrradfahren boomt, trotz oder wegen der öffentlichen Corona-Beschränkungen. Das macht sich auch bei nextbike in Düsseldorf bemerkbar. 2020 hat sich die Zahl der Ausleihen mit rund 430.000 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Seit den ersten warmen Tagen im Februar nehmen auch 2021 die Ausleihen wieder Fahrt auf, trotz Lockdown. Viele Rheinbahn-Abonnenten haben in diesem Jahr von der Tarifintegration Gebrauch gemacht und sind auf das Mietrad gestiegen. Auch die Studierenden der Heinrich-Heine-Universität, Hochschule Düsseldorf, Robert-Schumann-Hochschule sowie Kunstakademie Düsseldorf sind trotz Online-Seminaren weiterhin fleißig geradelt und nutzten das Angebot von Rheinbahn und nextbike. Rheinbahn-Abonnenten und Studierende fahren 30 Minuten pro Ausleihe kostenlos.

Mit der Kooperation ergänzt die Rheinbahn so ihr Mobilitätsangebot im Sinne des Umweltverbunds klimafreundlich und nachhaltig und sorgt für die komplette Wegekette von der Haustür zur Haltestelle. Durch die Verknüpfung bieten die Kooperationspartner so noch mehr flexible öffentliche Mobilität in der Stadt.
In Düsseldorf war der Rekordmonat 2020 im August mit 52.000 Ausleihen. Die durchschnittliche Fahrtdauer hat sich im Vergleich zu den Vorjahren hingegen kaum verändert und lag auch 2020 bei mehr als 50 Prozent der Ausleihen unter
15 Minuten. Die Pandemie hat gezeigt, dass Bike-Sharing krisensicher ist und vor allem von der ortsansässigen Bevölkerung für tägliche Wege und den Anschluss
an Bus und Bahn genutzt wird. Die touristische Nutzung, vor allem in den Sommermonaten, wurde letztes Jahr von Daheimgebliebenen kompensiert.

So funktioniert der Service
Für den Service müssen sich die Ticketinhaber lediglich einmalig auf www.nextbike.de/de/duesseldorf oder in der nextbike-App für den Standort Düsseldorf registrieren, anschließend „Rheinbahn“ als Partner auswählen und die Chipkartennummer angeben. In der App wird angezeigt, wo Fahrräder verfügbar sind und wo die Nutzenden sie wieder zurückgeben können. In bestimmten Bereichen (auf der Standortkarte blau markiert) und an den Stationen ist die Rückgabe kostenlos. In der pink markierten Zone ist die flexible Rückgabe gegen einen Aufpreis von 1 Euro pro Ausleihe möglich.

Regelmäßige Reinigung
Die nextbike-Serviceteams prüfen die Mieträder regelmäßig auf Funktionstüchtigkeit. Dabei legen sie besonderes Augenmerk auf die Reinigung und Desinfektion berührungsintensiver Oberflächen wie an Lenkergriffen und Sattelspannern. Generell wird die Übertragungsmöglichkeit des Coronavirus über Oberflächen als relativ gering eingeschätzt. Darüber hinaus sollten alle nextbike-Nutzenden die regulären Hygieneempfehlungen zum richtigen Husten oder Niesen sowie zum Händewaschen berücksichtigen

Leistungsangebot der Abos
Das Ticket2000 ist für Vielfahrer gedacht und gilt abends ab 19 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen im ganzen Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). Dann können die Abonnenten auch einen Erwachsenen und drei Kinder kostenlos mitnehmen. Das BärenTicket ist das günstige Abo für aktive Menschen ab 60 Jahren. Es gilt für beliebig viele Fahrten im gesamten VRR (Preisstufe D) und hat natürlich auch die Mitnahme-Möglichkeit. Die Besonderheit: Die Nutzung der 1. Klasse in S-Bahn, Regional-Bahn und RegionalExpress ist inklusive.

Über nextbike
nextbike ist europäischer Bike-Sharing-Marktführer. Getreu dem Motto „Wir teilen gern“ mobilisiert das Unternehmen Millionen von Menschen nachhaltig. Schon seit 2004 entwickelt der Micro-Mobility-Pionier smarte Fahrradverleihsysteme. Aktuell hat nextbike sein Bike-Sharing weltweit in über 300 Städten als elementaren Bestandteil urbaner Mobilität etabliert. Mit diesem Service wird der ÖPNV noch umweltfreundlicher und um die Vorteile des Individualverkehrs ergänzt. 2019 wurde nextbike mit der Note 1,9 von Stiftung Warentest bewertet und als Testsieger der Bike-Sharing Anbieter in Deutschland ausgezeichnet.
 
 Ok 

Wir verwenden technische Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind. Weitere Cookies, die Ihre persönlichen Daten speichern, werden von uns nicht eingesetzt. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.