Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Halbseitige Sperrung der Heerdter Landstraße:

Umleitung für die Buslinien 805 und 863

05.03.2021

Die Bauarbeiten für den neuen Hochbahnsteig an der Haltestelle „Aldekerkstraße“ sind in vollem Gange. Die nördliche Seite des zukünftigen Mittelbahnsteigs (Heerdter Landstraße in Richtung Handweiser) ist weitestgehend fertiggestellt. Nun wird auf der südlichen Seite des Bahnsteiges gearbeitet. Daher wird die Heerdter Landstraße in Richtung Nikolaus-Knopp-Platz zwischen der Knechtstedenstraße und der Wiesenstraße gesperrt – ab Freitag, 12. März, 21 Uhr, für etwa ein Jahr. Davon betroffen sind die Buslinien 805 und 863. Auch für den Autoverkehr gibt es Einschränkungen. Alle Änderungen im Detail:
 
Buslinie 805
Die Busse fahren in Richtung Lierenfelder Straße ab der Haltestelle „Handweiser, Steig 4“ eine Umleitung. Folgende Haltestellen werden verlegt oder entfallen:
  • Die Haltestelle „Handweiser, Steig 9“ wird an den Steig 8 verlegt.
  • Die Haltestelle „Alderkerkstraße“ muss leider entfallen, bitte stattdessen die verlegte Haltestelle „Handweiser“ am Steig 8 oder die Ersatzhaltestelle „Wiesenstraße“ auf der Wiesenstraße nutzen.
  • Die Haltestelle „Wiesenstraße“ wird auf die Wiesenstraße verlegt, etwa 50 Meter vor die Einmündung der Heerdter Landstraße.
Buslinie 863
Die Busse fahren in Richtung Nordfriedhof ab der Haltestelle „Handweiser“ eine Umleitung. Die Haltestelle „Wiesenstraße“ wird auf die Wiesenstraße verlegt, etwa 50 Meter vor die Einmündung der Heerdter Landstraße.
 
Autoverkehr
Vom Handweiser kommend, wird die Heerdter Landstraße in Richtung Nikolaus-Knopp-Platz zwischen der Knechtstedenstraße und der Wiesenstraße gesperrt. Die Rheinbahn bittet die Autofahrer die ausgeschilderte Umleitungen über die Kevelaer, Böhler und Krefelder Straße zu nutzen.
 
Information
Aushänge an den betroffenen Haltestellen und Durchsagen in den Bussen informieren die Kunden über die Änderungen. Durch die Umleitungen kann es zu Wartezeiten und Verzögerungen kommen. Die Rheinbahn bittet um Verständnis.
 
 Ok 

Wir verwenden technische Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind. Weitere Cookies, die Ihre persönlichen Daten speichern, werden von uns nicht eingesetzt. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.