Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Fernwärmearbeiten auf der Ulmenstraße

Busse statt Bahnen auf den Linien 705 und 707, Änderung für die Linien 807 und NE1

16.07.2019

Die Netzgesellschaft Düsseldorf baut unter anderem im Bereich der Ulmenstraße neue Fernwärmeleitungen (siehe separate Pressemeldung der Netzgesellschaft Düsseldorf) – ab Montag, 22. Juli, 4 Uhr, für etwa fünf Monate. Davon betroffen sind die Straßenbahnlinien 705 und 707 sowie die Buslinien 807 und NE1.

Um die Pünktlichkeit und den stabilen Fahrplan auf den Abschnitten „Vennhauser Allee“ bis „Spichernplatz“ (Linie 705) und „Medienhafen“ bis „Spichernplatz“ (Linie 707) trotz der Bauarbeiten aufrecht erhalten zu können, fahren wir bis zur Haltestelle „Spichernplatz“ wie gewohnt, dort enden beide Linien. Auf dem Abschnitt bis zur Haltestelle „Unterrath S“ fahren dann Ersatzbusse, auf denen es allerdings durch die Bauarbeiten und die damit verbundene Verkehrslage zu Verspätungen kommen kann. Alle Änderungen im Detail:

Straßenbahnlinie 705
Die Bahnen enden, von Eller kommend, bereits an der Haltestelle „Spichernplatz“, wenden und fahren wieder zurück. Die Rheinbahn bittet die Fahrgäste, für den gesperrten Abschnitt zwischen den Haltestellen „Spichernplatz“ und „Unterrath S“ die Ersatzbusse der Linie 707 zu nutzen.

Straßenbahnlinie 707
Die Bahnen enden, vom Medienhafen kommend, bereits an der Haltestelle „Spichernplatz“, wenden und fahren wieder zurück. Auf dem gesperrten Abschnitt zwischen den Haltestellen „Spichernplatz“ und „Unterrath S“ sind Busse statt Bahnen im Einsatz. Die Ersatzbusse halten in der Regel an den Straßenbahnhaltestellen oder an einer Ersatzhaltestelle am rechten Rand der Fahrbahn. Die Haltestelle „Johannstraße“ wird in Richtung Unterrath etwa 150 Meter vorverlegt, auf die Ulmenstraße in Höhe der Hausnummer 136.

Buslinien 807 und NE1
Die Haltestelle „Johannstraße“ wird in Richtung Unterrath an eine Ersatzhaltestelle auf der Heinrich-Erhardt-Straße vor die Einmündung der Baumstraße verlegt. In Richtung Hauptbahnhof wird die Haltestelle „Johannstraße“ etwa 70 Meter nach hinten verlegt, auf die Ulmenstraße in Höhe der Hausnummern 175a bis 177.

Information
Durchsagen in den Fahrzeugen, Hinweise an den elektronischen Anzeigen und Aushänge an den betroffenen Haltestellen informieren die Kunden. Durch die Umleitungen und dadurch, dass Busse statt Bahnen im Einsatz sind, kann es zu Wartezeiten und Verzögerungen kommen. Die Rheinbahn bittet um Verständnis.

 
 Ok 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können.