Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Modernisierung in Erkrath:

99 neue Haltestellenschilder

15.02.2018

In Erkrath rüstet die Rheinbahn 99 Haltestellen mit neuen Masten und Schildern aus. Die modernen Haltestellenschilder im besser lesbaren Design bestehen aus einem Aluminiumrahmen und einer Kunststoff-Platte, die mit einer Folie beklebt ist; eine große Erleichterung für die Mitarbeiter, die die alten, fast 25 Kilogramm schweren Metallschilder nur zu zweit bewegen konnten. Die neuen Schilder sind schnell und ohne Kraftaufwand austauschbar, wenn sich etwas ändert – zum Beispiel beim Fahrplanwechsel, wenn neue Ziele oder Liniennummern dazu kommen. Als nächstes erneuert die Rheinbahn dann die Tafeln in Haan, so dass nach und nach alle Schilder im gesamten Rheinbahn-Netz ausgetauscht sind.
 
Kooperation mit der Stadt Erkrath
Die Standorte für die neuen Schilder haben die Stadt Erkrath und die Rheinbahn gemeinsam erarbeitet. Der Austausch geht einher mit einer Modernisierung verschiedener Haltestellen, die die Stadt mit Fahrplankästen, -vitrinen, Mülleimern und Sitzplätzen ausgestattetet hat. In den nächsten Jahren baut sie auch weitere Bussteige barrierefrei aus.
 
Verkauf der alten Schilder
Die bereits abgebauten Düsseldorfer Schilder hat die Rheinbahn für kleines Geld an die Bürger verkauft, die somit „ihre“ Haltestelle mit nach Hause nehmen durften. Einen Verkaufstermin für die Erkrather Schilder wird es noch in diesem Jahr auf dem Rheinbahn-Gelände in Mettmann geben.
 
 Ok 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können.