Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln






aufklappen

Welche Verkehrsmittel kann ich mit einem Ticket der Rheinbahn nutzen?

Die Rheinbahn ist Teil des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR). Die Tarife und Tickets sind im gesamten VRR-Raum gleich. Alle Tickets gelten in Bussen, Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen und im Nahverkehr der Deutschen Bahn, also im RegionalExpress und in der RegionalBahn.​

aufklappen

Ich habe meine Chipkarte verloren. Was ist zu tun?

Privates Abonnement (Ticket1000/Ticket2000/BärenTicket/YoungTicketPLUS/SchokoTicket)

Der schnellste Weg ist der Gang ins KundenCenter, dort erhält man gegen Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises und Zahlung von 10 Euro (20 Euro beim zweiten Ersatz innerhalb von 12 Monaten) sofort eine neue Chipkarte. Die bisherige Chipkarte wird durch die Ersatzausstellung gleichzeitig gesperrt. Sollte der Ausweis gestohlen worden sein, kann auch die Diebstahlsanzeige der Polizei vorgelegt werden.
Ist es Ihnen nicht möglich ins KundenCenter zu kommen, können Sie uns gerne anrufen, eine E-Mail oder ein Fax schicken. Die Chipkarte wird Ihnen per Post zugeschickt und die Gebühr von dem uns bekannten Konto abgebucht. Die Zusendung ist nur möglich, wenn Sie der Kontoinhaber sind oder eine Einverständniserklärung des Kontoinhabers zur Abbuchung der Gebühr einreichen. 

 

FirmenTicket/Großkundenabonnement

Sie können sich eine Ersatzkarte in einem unserer KundenCenter ausstellen lassen (wie privates Abonnement, siehe oben). Wünschen Sie eine Zusendung der Ersatzkarte, wenden Sie sich bitte an den für FirmenTickets/Großkundenabonnements zuständigen Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen. In der Regel ist dies jemand von der Personalabteilung oder vom Betriebsrat.​

aufklappen

Welche Vorteile habe ich bei einem Abonnement?

Mit einem Abonnement erwerben Sie gleich mehrere Vorteile:

  • Bei einem Ticket2000 oder Ticket1000 im Abonnement haben Sie einen echten Preisvorteil gegenüber einem monatlich gekauften Ticket.
  • Das Abonnement braucht nur einmal bestellt zu werden und die Chipkarte verlängert sich automatisch. Die umständliche Beschaffung, das heißt zum Monatsende "Schlange stehen" entfällt. Wir buchen den Abonnementbetrag monatlich von Ihrem Girokonto ab.
aufklappen

Kann ich das Ticket1000 an jemanden verleihen und/oder noch jemanden kostenlos mitnehmen?

Das Ticket1000 ist nicht übertragbar, sondern nur für den persönlich Gebrauch bestimmt. Sie können aber innerhalb Ihres Geltungsbereich zu bestimmten Zeiten, werktags ab 19 Uhr und samstags, sonntags und feiertags ganztägig, noch eine Person über 15 Jahre und drei Personen ab sechs Jahren und unter 15 Jahren mitnehmen. Für Fahrten über den eingetragenen Geltungsbereich hinaus muss je Fahrt und Person ein ZusatzTicket gelöst werden.

Bitte beachten Sie, dass sich die Mitnahmeregelung ab dem 1. Januar 2015 für das Ticket1000 ändert: Der Ticketbesitzer kann dann nur noch drei weitere Kinder unter 15 Jahren mitnehmen.


Sie sollten hier sehr sorgfältig prüfen, ob das Ticket2000 unter Umständen für Sie nicht doch günstiger wird.

aufklappen

Gibt es einen Preisunterschied zwischen dem persönlichen und dem übertragbaren Ticket2000?

Nein. Ein Preisunterschied zwischen einem Ticket2000 übertragbar und persönlich besteht nicht.​

aufklappen

Welchen Vorteil habe ich bei einem persönlichen Ticket2000?

Sollten Sie bei einer Fahrausweiskontrolle Ihr Ticket nicht vorlegen können, weil Sie es vergessen haben, brauchen Sie statt der sonst üblichen 60 Euro erhöhtes Beförderungsentgelt bei der Rheinbahn nur 4 Euro (2,50 Euro für Kinder) bezahlen, wenn Sie es innerhalb von acht Tagen nachzeigen. Alle anderen Verkehrsunternehmen im VRR erheben einen Betrag zwischen 2,50 Euro und 7 Euro.​

aufklappen

Wie sind die Kündigungsfristen beim Abonnement?

Bitte teilen Sie uns die Kündigung schriftlich bis sechs Wochen vor Eintritt der Wirkung mit. Das Schnupperabonnement kann bis zum 10. des dritten Gültigkeitsmonats gekündigt werden.

Sie können die Kündigung  per E-Mail (abo@rheinbahn.de), Fax (0211.582-4903), oder Post (Rheinbahn AG, BackOffice, Postfach 10 42 63, 40033 Düsseldorf) schicken. Alternativ können Sie auch über AboOnline kündigen.

aufklappen

Wie kann ich ein Abonnement beantragen/kündigen?

Das Ticket2000/Ticket1000/BärenTicket können Sie in unserem Online-Shop beantragen. Alternativ können Sie alle Bestellscheine auf unserer Homepage herunterladen, komplett ausfüllen und uns zufaxen, eingescannt per E-Mail, oder per Post schicken. Bitte beachten Sie, dass zur Ausstellung des SchokoTickets oder des YoungTicketPLUS ein Nachweis der Schule oder Ausbildungsstätte notwendig ist.

 
Änderungen der Tickets oder Kündigungen können über AboOnline, per Post (Rheinbahn AG, BackOffice, Postfach 10 42 63, 40033 Düsseldorf), Fax (0211.582-4904​) oder E-Mail (abo@rheinbahn.de) beantragt werden. Ausnahme: Für das SchokoTicket und das YoungTicketPLUS ist eine Änderung über AboOnline nicht möglich.
aufklappen

Welche Leistungen beinhalten die jeweiligen Tickets?

Beim Ticket2000 können Sie zwischen dem persönlichen und dem übertragbaren Ticket wählen, die Preise sind jeweils identisch. Täglich ab 19 Uhr, samstags, sonntags, an Feiertagen, Heiligabend und Silvester sogar ganztägig gilt das Ticket2000 unabhängig von der gewählten Preisstufe in der Region Nord oder Süd. Zusätzlich können zu dieser Zeit eine erwachsene Person und drei Kinder bis 14 Jahren mitgenommen werden. Die Fahrradmitnahme ist ganztägig im jeweiligen Geltungsbereich inbegriffen.

Das Ticket1000 ist ein persönliches Ticket und kann daher nicht auf andere Personen übertragen werden. Täglich ab 19 Uhr, samstags, sonntags, an Feiertagen, Heiligabend und Silvester können drei Kinder bis 14 Jahren unentgeltlich mitgenommen weden.


Das BärenTicket ist ein persönliches Ticket für Kunden über 60 Jahre. Es kann in der Preisstufe D, Region Nord oder Süd oder in der Preisstufe E ausgestellt werden. Das Ticket beinhaltet immer die 1. Klasse von Nahverkehrszügen und die kostenlose Fahrradmitnahme. Ebenso kann der Ticketinhaber täglich ab 19 Uhr, samstags, sonntags, an Feiertagen, Heiligabend und an Silvester einen Erwachsenen und drei Kinder bis 14 Jahren mitnehmen.
  
Das SchokoTicket ist ein Abonnement für Schüler, es kann in der Preisstufe D, Region Nord oder Süd oder in der Preisstufe E ausgestellt werden.

Das YoungTicketPLUS ist ein Abonnement für Auszubildende, Praktikanten und Volontäre. Neben der kostenlosen Fahrradmitnahme beinhaltet das Ticket auch die Mitnahme einer weiteren Person abends ab 19 Uhr und am gesamten Wochenenden. Abends ab 19 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen sowie an Heiligabend und an Silvester erweitert sich das YoungTicketPLUS unabhängig von der Preisstufe auf die Preisstufe D, Region Nord oder Süd.

Weitere Informationen zu den Tickets finden sie auf unserer Abo-Seite. | mehr

aufklappen

Wie viele Haltestellen kann ich mit dem KurzstreckenTicket fahren?

Ab Einstieg ist das KurzstreckenTicket für drei Haltestellen gültig.
 
Ausgenommen von dieser Regelung sind Streckenabschnitte von Buslinien, die über die Autobahn führen. Diese zählen nicht zur Kurzstrecke. Bei Schnellbuslinien richtet sich die Reichweite nach der parallel fahrenden Stadtbuslinie (diese Haltestellen sind bei der Berechnung mitzuzählen).
 
Das Umsteigen ist innerhalb der Kurzstrecke nicht möglich und das Ticket hat eine Gültigkeitsdauer von 20 Minuten ab Kauf oder Entwertung. 
aufklappen

Ab wann muss ein Kind einen Fahrausweis lösen? Ab wann benötigt es einen Erwachsenenfahrausweis?

Bis zum sechsten Geburtstag fahren Kinder grundsätzlich kostenlos mit. Sie müssen zu ihrer Sicherheit begleitet werden. Kinder von sechs Jahren bis zum 15. Geburtstag fahren zum günstigen Kindertarif.

aufklappen

Welche Flugtickets beinhalten die freie Fahrt zum Flughafen und zurück?

Die Flugtickets der Hapag-Lloyd oder der Reiseveranstalter der ADAC-Reisen, Aldiana, Alltours, BCD Travel, DER Business Travel, DERTOUR, FTI-Touristik, Meier’s Weltreisen, Schauinsland Reisen, Studiosus Reisen, Tchibo, L'TUR, Thomas Cook, TUI, und American Express beinhalten die freie Fahrt zum Flughafen. Die Angebote gelten auch für Fahrten im Verkehrsverbund Rhein-Sieg. Eine entsprechende Kennzeichnung finden Sie auf einem Beiblatt zum Flugticket.​

aufklappen

Wie beantrage ich ein SozialTicket?

Um einen Berechtigtenausweis und damit die Bewilligung für den Erwerb des SozialTickets zu erhalten, wenden Sie sich grundsätzlich an die Behörde, bei der Sie auch Ihre Leistungen beziehen. Ist nach Prüfung der Behörde eine Berechtigung gegeben, wird Ihnen der Berechtigtenausweis ausgestellt. Auf dem Berechtigtenausweis sind vermerkt: Name, Vorname, Geburtsdatum, Tarifgebietsnummer des Wohnorts und damit der Geltungsbereich sowie die Dauer der Berechtigung.


Nach Ablauf des genannten Gültigkeitszeitraums müssen Sie einen neuen Berechtigtenausweis beantragen.


Wichtig: Sie bekommen Ihre Berechtigtenausweise nicht bei der Rheinbahn, sondern bei der Behörde, bei der Sie die Leistung beziehen. Erst dann können Sie das SozialTicket bei der Rheinbahn beantragen.

aufklappen

Wer kann das SozialTicket erwerben?

Zu den Berechtigten für das SozialTicket gehören folgende Personen:

  • Empfänger von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld (SGB II)
  • Empfänger von Sozialhilfe (SGB XII)
  • Empfänger von Wohngeld
  • Leistungsberechtigte nach SGB VIII
  • Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Leistungsberechtigte nach dem Bundesversorgungsgesetz
aufklappen

Auf welchen Gültigkeitsbereich erstreckt sich das SozialTicket?

Wenn Sie in einer kreisfreien Stadt wohnen, gilt Ihr SozialTicket in der Preisstufe A. Wohnen Sie in einer kreisangehörigen Stadt, gilt Ihr SozialTicket in der Preisstufe KR in allen Städten des Kreises. Es ist persönlich auf Sie ausgestellt und kann nicht auf andere Personen übertragen werden. In dem jeweiligen Geltungsraum können Sie rund um die Uhr alle Linienbusse, S-Bahnen, RB- und RE-Linien sowie Straßen- und U-Bahnen für Ihre täglichen Erledigungen nutzen. 

Zusätzlich können Sie in Ihrem jeweiligen Geltungsbereich montags bis freitags ab 19 Uhr, ganztägig an Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember in den Bussen und Bahnen gemeinsam mit bis zu drei Kindern unter 15 Jahren unterwegs sein.

Mit einem ZusatzTicket können Sie die Gültigkeit des SozialTickets ausweiten: Sie können dann entweder über den eigentlichen Geltungsbereich Ihres Tickets hinaus fahren oder ein Fahrrad mitnehmen. Pro Fahrt, Person und Fahrrad ist ein ZusatzTicket notwendig.

Geltungsbereich Düsseldorf

Geltungsbereich Kreis Mettmann

aufklappen

Was muss ich bei Änderung des Geltungsbereiches (zwei Waben-Tarif) beachten?

Bitte besorgen Sie sich in dem Fall in unseren KundenCentern einen neuen Berechtigtenausweis. Dabei werden von den Kundenberatern Ihre alten Daten samt der Änderung auf den neuen Berechtigtenausweis übertragen.​

aufklappen

Wie erfolgt der Kauf des SozialTickets?

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Möglichkeit: Das SozialTicket als Monatswertmarke erwerben
Beim monatlichen Kauf des Tickets erhalten Sie eine Wertmarke. Diese ist für einen Kalendermonat gültig und wird in den KundenCentern und bei den VertriebsPartnern ausgegeben. Auf die Wertmarke übertragen Sie die Nummer des Berechtigtenausweises. Abschließend knicken Sie die Wertmarke und schieben diese von oben in die dafür vorgesehene Lasche auf der rechten Seite der Kunststoffhülle.
Nur die Kombination aus Berechtigtenausweis und Wertmarke in Verbindung mit einem gültigen Lichtbildausweis berechtigt Sie zur Nutzung des SozialTickets. 

 

2. Möglichkeit: Das SozialTicket als Chipkarte erwerben
Die Chipkarte erhalten Kunden, die bereits Abonnent der Rheinbahn sind.

Haben Sie weitere Fragen?
Diese beantworten wir Ihnen gerne unter der Schlauen Nummer 01806.50 40 30 (20 Cent pro Anruf aus dem Festnetz, aus Mobilfunknetzen maximal 60 Cent pro Anruf).

 
 Ok 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können.