Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln






aufklappen

Was ist wenn der Automat defekt ist? Darf ich ohne Fahrkarte fahren?

Sollte der Fahrausweisautomat an der Haltestelle defekt sein, haben Sie auch die Möglichkeit Ihr Ticket am Automaten in der Bahn zu erwerben. Ist dieser ebenfalls defekt, melden Sie dieses bitte unserem Fahrer, welcher dann die Technikabteilung informiert, damit der Automat schnellstmöglich repariert wird. Ihre Fahrt in diesem Fahrzeug dürfen Sie dann in Absprache mit dem Fahrer ohne gültiges Ticket fortsetzen. Diese Regel im Sinne des Kunden gilt jedoch nur für diese Fahrt ohne funktionierenden Fahrausweisautomaten. Bei einem Umstieg in ein anderes Fahrzeug, müssen Sie dann dort einen gültigen Fahrausweis erwerben.​

aufklappen

Der Fahrausweisautomat hat nach Geldeinwurf kein Ticket oder Wechselgeld ausgegeben. Wo bekomme ich mein Ticket oder Geld wieder?

Sollte der Fahrausweisautomat im Fahrzeug nach erfolgreichem Geldeinwurf kein Ticket oder Wechselgeld ausgeben, melden Sie sich bitte beim Fahrer, der dann die Technikabteilung informiert, damit der Automat schnellstmöglich repariert wird.

Für die Erstattung Ihres Tickets oder Ihres Wechselgeldes füllen Sie bitte unser Formular zur Automatenstörung aus oder Sie wenden sich an die „Schlaue Nummer“ 01806. 50 40 30. Sie erreichen uns täglich rund um die Uhr zu einem Tarif von 20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz. Die Kosten bei Anrufen aus Mobilfunknetzen betragen maximal 60 Cent pro Anruf.

 ​

aufklappen

Wie funktioniert die Türschließung an den Fahrzeugen?

Beim Eintreffen des Fahrzeugs in die Haltestellen betätigt der Fahrer die „Türfreigabe“. Das heißt, alle Türen können vom Fahrgast über die Türknöpfe innen und außen am Fahrzeug geöffnet werden. Alle Türen haben zur Sicherheit Lichtschranken und elektronische Kontrollen für die Trittstufen. Sollte sich nach Ablauf von ein paar Sekunden kein Fahrgast mehr im Türbereich befinden, schließt dieser automatisch. Die Türen können jedoch mittels Taster wieder aufgedrückt werden, solange die Türknöpfe aufleuchten.

Sobald die Abfahrtszeit erreicht ist, sperrt der Fahrer die Türtaster. Die noch offenen Türen schließen dann und bereits geschlossene Türen können nicht mehr aufgedrückt werden. Die einzige Türe am Fahrzeug, welche direkt vom Fahrer geöffnet oder geschlossen werden kann, ist die Türe ganz vorne. Sind alle Türen am Fahrzeug geschlossen, setzt der Fahrer seine Fahrt fort.​

aufklappen

Wie sichert die Rheinbahn die Überwege?

Unsere Überwege sind auf viele Arten, je nach Örtlichkeit, mit einer oder auch mehreren Sicherheitsmaßnahmen kombiniert, abgesichert. Die Warnung vor einer herannahenden Straßenbahn kann durch ein akustisches Warnsignal, einem „Gong-Ton“, oder auch optisch durch blinkende Lichter erfolgen. Zusätzlich sind oftmals Umlaufgitter an den Überwegen montiert, welche den Fußgänger beim Überqueren, immer mit Blickrichtung auf die mögliche eintreffende Bahn leiten. So können herannahende Fahrzeuge vom Fußgänger rechtzeitig erkannt werden. ​

aufklappen

Ich habe als Fußgänger grün und die Bahn fährt trotzdem?

Die Straßenverkehrsordnung besagt, dass jeder Überweg gesondert behandelt wird. Daher bekommt man an einem Überweg grün gezeigt, muss aber jedoch am Überweg der Bahn unmittelbar davor warten, weil die Bahn vorbeifährt. Denn den Stadt- und Straßenbahnen hat der Fußgänger oder Fahrradfahrer, laut Straßenverkehrsordnung, Vorrang zu gewähren.​

 
 Ok 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können.