Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Verlängerung der Bauarbeiten auf der Erkrather Straße:

Busse statt Bahnen auf der Linie U75, Sperrung für den Autoverkehr

10.08.2018

Die Rheinbahn arbeitet auf der Erkrather Straße zwischen der Ronsdorfer Straße und der Straße Am Karlshof im Rahmen des Hochbahnsteigbaus an den Gleisen. Aus bautechnischen Gründen konnte die ausführende Baufirma die Bauarbeiten nicht wie geplant bis Montag, 27. August, 4 Uhr, abschließen. Dadurch sind auf der Stadtbahnlinie U75 noch bis Mittwoch, 29. August, 4 Uhr, Busse statt Bahnen im Einsatz. Auch für den Autoverkehr gibt es eine zusätzliche Sperrung: 
 
Linie U75
Die Bahnen enden, aus Neuss kommend, noch bis Mittwoch, 29. September, bereits an der Haltestelle „Ronsdorfer Straße“ und fahren von hier aus wieder zurück in Richtung Neuss. Auf dem gesperrten Abschnitt zwischen den Haltestellen „Ronsdorfer Straße“ und „Vennhauser Allee“ sind Busse statt Bahnen im Einsatz. Die Ersatzbusse halten in der Regel an den Stadtbahn-Haltestellen oder an einer Ersatzhaltestelle am rechten Rand der Fahrbahn. Die Haltestelle „Alt Eller“ muss leider entfallen, bitte stattdessen die Haltestellen „Eller Mitte“ und „Vennhauser Allee“ nutzen.
 
Haltestelle „Lierenfeld Betriebshof“
Die Haltestelle „Lierenfeld Betriebshof“ entfällt für die Buslinie 815 bereits seit Mitte Juni für etwa fünf Monate (siehe separate Pressemeldung).
 
Die Haltestelle „Lierenfeld Betriebshof“ der Stadtbahnlinie U75 ist seit Montag, 6. August, etwa 18 Uhr, für den Bau des Hochbahnsteigs in beiden Richtungen an eine provisorische Ersatzhaltestelle auf der Erkrather Straße in Höhe der Hausnummer 365 verlegt (siehe separate Pressemeldung).
 
Autoverkehr
Die Erkrather Straße wird in Richtung Vennhauser Allee von Dienstag, 28. August, 21 Uhr, bis Mittwoch, 29. August, 5 Uhr, zwischen der Ronsdorfer Straße und der Straße Am Karlshof gesperrt. Die Rheinbahn bittet die Autofahrer, den gesperrten Bereich großräumig zu umfahren. Umleitungen sind ausgeschildert.
 
Information
Aushänge an den betroffenen Haltestellen, Hinweise an den elektronischen Anzeigen und Durchsagen in den Fahrzeugen informieren die Kunden über die Änderungen. Durch die Umleitungen und dadurch, dass Busse statt Bahnen im Einsatz sind, kann es zu Verspätungen und Wartezeiten kommen. Die Rheinbahn bittet um Verständnis.
 
 Ok 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können.