Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Sperrung der Erkrather Straße:

Busse statt Bahnen auf der Linie U75, Umleitungen für drei Buslinien

10.08.2018

Die Rheinbahn arbeitet auf der Erkrather Straße zwischen der Ronsdorfer Straße und der Straße Am Karlshof im Rahmen des Hochbahnsteigbaus an den Gleisen – von Samstag, 18. August, 4 Uhr, bis Montag, 27. August, 4 Uhr.
Gleichzeitig werden von Samstag, 18. August, 4 Uhr, bis Montag, 20. August, 4 Uhr, auf der Erkrather Straße zwischen der Moskauer Straße und der Mettmanner Straße und von Freitag, 24. August, 21 Uhr, bis Montag, 27. August, 4 Uhr, zwischen der Werdener Straße und der Kiefernstraße die Gleise erneuert.
Auf der Stadtbahnlinie U75 sind Busse statt Bahnen im Einsatz, die Buslinien 810, NE4 und NE5 werden umgeleitet. Auch für den Autoverkehr gibt es Sperrungen. Hier alle Änderungen im Detail:
 
Linie U75
Die Bahnen enden, aus Neuss kommend, von Samstag, 18. August, 4 Uhr, bis Montag, 27. August, 4 Uhr, bereits an der Haltestelle „Ronsdorfer Straße“ und fahren von hier aus wieder zurück in Richtung Neuss. Auf dem gesperrten Abschnitt zwischen den Haltestellen „Ronsdorfer Straße“ und „Vennhauser Allee“ sind Busse statt Bahnen im Einsatz. Die Ersatzbusse halten in der Regel an den Stadtbahn-Haltestellen oder an einer Ersatzhaltestelle am rechten Rand der Fahrbahn. Die Haltestelle „Alt Eller“ muss leider entfallen, bitte stattdessen die Haltestellen „Eller Mitte“ und „Vennhauser Allee“ nutzen.
 
Linie 810
Die Busse fahren von Freitag, 24. August, 21 Uhr, bis Montag, 27. August, 4 Uhr, ab der Haltestelle „Stadtwerke/Düsselstrand“ eine Umleitung. Die Haltestelle „Kettwiger Straße“ muss leider entfallen, bitte stattdessen die Haltestelle „Stadtwerke/Düsselstrand“ nutzen.
 
Linien NE4  und NE5
Die Busse fahren von Samstag, 18. August, 4 Uhr, bis Montag, 20. August, 4 Uhr, und von Freitag, 24. August, 21 Uhr, bis Montag, 27. August, 4 Uhr, ab der Haltestelle „Pinienstraße“ (Linie NE4) beziehungsweise „Worringer Platz“ (Linie NE5) eine Umleitung.
 
Haltestelle „Lierenfeld Betriebshof“
Die Haltestelle „Lierenfeld Betriebshof“ der Stadtbahnlinie U75 ist seit Montag, 6. August, etwa 18 Uhr, für den Bau des Hochbahnsteigs in beiden Richtungen an eine provisorische Ersatzhaltestelle auf der Erkrather Straße in Höhe der Hausnummer 365 verlegt. Die Haltestelle „Lierenfeld Betriebshof“ entfällt für die Buslinie 815 bereits seit Mitte Juni für etwa fünf Monate (siehe separate Pressemeldung).
 
Kreuzung Oberbilker Allee/Kruppstraße
Wegen der Bauarbeiten auf der Erkrather Straße fährt eine deutlich höhere Anzahl an Bahnen morgens über die Ausfahrt an der Karl-Geusen-Straße aus dem Betriebshof raus, als normalerweise üblich ist. Um an der Kreuzung Oberbilker Allee/Kruppstraße Rückstau und Wartezeiten beim Linksabbiegen der Bahnen zu vermeiden, wird die Oberbilker Allee, von der Hüttenstraße kommend, von Montag, 20. August, bis Freitag, 24. August, jeweils von 4 bis 6:30 Uhr, an der Kreuzung mit der Kruppstraße für die Überfahrt gesperrt und der Verkehr nach links und rechts auf die Kruppstraße abgeleitet. Außerdem werden der Fußgängerüberweg und der Radweg gesperrt. Dadurch können die Bahnen, von der Karl-Geusen-Straße kommend, mit dem Geradeausverkehr bereits nach links auf die Kruppstraße abbiegen.
 
Autoverkehr
Die Erkrather Straße wird in Richtung Vennhauser Allee von Freitag, 24. August, 21 Uhr, bis Montag, 27. August, 4 Uhr, zwischen der Ronsdorfer Straße und der Straße Am Karlshof sowie zwischen der Werdener Straße und der Kiefernstraße gesperrt. Von der Werdener Straße aus ist das Links- beziehungsweise Rechtsabbiegen in die Erkrather Straße nicht möglich. Zwischen der Moskauer und der Mettmanner Straße wird die Erkrather Straße von Samstag, 18. August, 4 Uhr, bis Montag, 20. August, 4 Uhr, und von Freitag, 24. August, 21 Uhr, bis Montag, 27. August, 4 Uhr, gesperrt.
 
Die Rheinbahn bittet die Autofahrer, die gesperrten Bereiche großräumig zu umfahren. Umleitungen sind ausgeschildert.
 
Information
Aushänge an den betroffenen Haltestellen, Hinweise an den elektronischen Anzeigen und Durchsagen in den Fahrzeugen informieren die Kunden über die Änderungen. Durch die Umleitungen und dadurch, dass Busse statt Bahnen im Einsatz sind, kann es zu Verspätungen und Wartezeiten kommen. Die Rheinbahn bittet um Verständnis.
 
 Ok 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können.