Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Stressfreie Anreise zum Grand Départ 2017:

Der PARKVOGEL und die Rheinbahn bieten Park & Ride für Besucher an

16.06.2017

Mit bis zu einer Million erwarteten Besuchern an zwei Tagen ist der Grand Départ der Tour de France 2017 in der Landeshauptstadt Düsseldorf ein Sportevent der Extraklasse. Die hohen Besucherzahlen verbunden mit zahlreichen Straßensperrungen stellen auch die individuelle Anreise der Besucher vor besondere Herausforderungen.
 
Allen Besuchern, die mit dem Auto anreisen wollen, wird dringend empfohlen, sich einen Parkplatz vorab online zu reservieren. Dafür bietet der PARKVOGEL gemeinsam mit der Rheinbahn zahlreiche Park & Ride-Möglichkeiten, um bequem und stressfrei zum Event zu gelangen und den ganzen Tag über in Düsseldorf mobil zu sein. Und so funktioniert‘s: Über die Website www.parkvogel.de/granddepart online einen Parkplatz buchen und bequem online bezahlen. Das Parkticket wird dem Kunden als Print-at-home-Ticket (pdf-Datei inklusive Barcode) bereitgestellt und dient als Einfahrtsticket an der Parkfläche. Mit dem Parkticket erhält der Kunde gleichzeitig eine Anfahrtsskizze für den letzten Kilometer und die GPS-Daten der Parkfläche zugesandt. Zum Parkplatz gehört je ein Rheinbahn-TagesTicket (Preisstufe A3, Stadtgebiet Düsseldorf) für vier Personen zur Weiterreise an die Strecke oder zu anderen Zielen in Düsseldorf, gültig am gebuchten Veranstaltungstag bis zum Folgetag um 3 Uhr.
 
TagesTicket für vier Personen
Für Pkw stehen Parkplätze in den Parkhäusern des ISS DOME, an der Heinrich-Heine-Universität und auf den Messeparkplätzen P1 und P2 zur Verfügung. Die Parktickets für Pkw kosten 20 Euro pro Tag und sind immer kombiniert mit einem Rheinbahn-TagesTicket für vier Personen; es besteht keine Auswahlmöglichkeit. Buchbar sind die Parktickets für die beiden Wettkampftage 1. und/oder 2. Juli 2017.
 
Für Wohnmobile oder Pkw mit Wohnwagen stehen rund 800 vollversorgte Stellplätze im Caravan Center der Messe Düsseldorf (Messeparkplatz P1) zur Verfügung. Die Plätze befinden sich in fußläufiger Nähe zum Start-/Zielbereich der 1. Etappe und sind für die gesamte Dauer des Grand Départ von Mittwoch, 28. Juni, bis Montag, 3. Juli 2017, buchbar. Für die Wettkampftage (1. und 2. Juli 2017) ist auch hier jeweils ein Rheinbahn-TagesTicket am gebuchten Veranstaltungstag für vier Personen inkludiert. Der Preis für das Caravan-Ticket beträgt 45 Euro pro Tag und ist inklusive aller Nebenkosten wie Strom- und Wasserversorgung, Abwasserentsorgung sowie WC- und Duschnutzung.
 
Für Menschen mit Behinderung, die mit dem Auto anreisen, werden auf der Maximilian-Weyhe-Allee (nur Samstag, 1. Juli) und am Aquazoo (1. und 2. Juli) separate Parkplätze eingerichtet, die ebenfalls online gebucht werden können. Das Parkticket kostet 5 Euro Schutzgebühr.
 
Kostenloser Shuttle-Service mit Rheinbahn-Bussen
Für Parkflächen ohne direkten ÖPNV-Anschluss wird ein kostenloser Shuttle-Service zur nächsten Haltestelle zur Verfügung gestellt. Vom ISS DOME pendelt ein Shuttle-Bus in regelmäßigen Abständen zum Freiligrathplatz, von wo aus die Besucher mit den Bahnlinien U78 und U79 direkt in die Innenstadt und an die Strecken gelangen können. Die Parkfläche an der Heinrich-Heine-Universität ist per Shuttle-Bus mit der Haltestelle Südpark verbunden; von dort aus fahren die Bahnlinien U73, U79 (beide Samstag und Sonntag) sowie die U83 (nur Samstag) und die Straßenbahnlinie 704 (nur Sonntag) in die Innenstadt und zum Hauptbahnhof.
 
Die Öffnungszeiten der Parkflächen geben den Besuchern genügend Zeit, die Wettkämpfe sowie die Side-Events des Grand Départ in vollen Zügen zu genießen. Die Parkflächen für Pkw öffnen am Samstag, 1. Juli, bereits um 7 Uhr morgens und bleiben bis Sonntag Nacht um 2 Uhr geöffnet; so bleibt auch nach dem Zeitfahren der 1. Etappe (15:15 bis gegen 19 Uhr) noch genügend Zeit, die Stadt zu erkunden oder das Kraftwerk-Konzert zu besuchen. Am Sonntag, 2. Juli, haben die Pkw-Parkflächen zwischen 7 und 20 Uhr geöffnet (Start der 2. Etappe um 12 Uhr). Der Parkplatz an der Heinrich-Heine-Universität steht nur am Samstag, 1. Juli zur Verfügung.
 
Dr. Christian Jahncke, Geschäftsführer der SITA Airport IT GmbH („PARKVOGEL“): „Wir freuen uns, als Partner im Team Düsseldorf 2017 bei der Ausrichtung des Grand Départ mitwirken zu dürfen. Parken an diesem Wochenende wird für jeden Besucher eine Herausforderung sein. Für alle Besucher, ob mit dem Auto oder Wohnmobil, bieten wir die Möglichkeit, sich ihren Parkplatz vorab online auf www.parkvogel.de/granddepart zu reservieren. So können die Besucher entspannt anreisen und sich ganz auf das einzigartige Event freuen!“
 
Michael Clausecker, Vorstandssprecher der Rheinbahn: „Wir möchten mit diesen KombiTickets den Besuchern aus der Region die Anreise erleichtern. Wer von außerhalb mit dem Auto kommt und seinen Parkplatz vorab online reserviert, muss sich keine Gedanken mehr um den Ticketkauf machen, sondern kann direkt in die Shuttle-Busse und in unsere Bus- und Bahnlinien umsteigen – und die Tour und alle Events in der Stadt genießen. So kommen Sie schnell und unkompliziert ans Ziel und auch zu später Stunde wieder gut nach Hause. Daher ist die Kooperation mit Parkvogel für alle Seiten eine win-win-Strategie.“
 
Ihr Ansprechpartner für weitere Fragen:
SITA Airport IT GmbH    
Marc Wielandner     
Tel.: +49 (0)211 / 421 55311
E-Mail: presse@parkvogel.de
 
Rheinbahn AG
Heike Schuster
Tel.: +49 (0)211 / 582 1952
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Über die SITA Airport IT GmbH:
Die SITA Airport IT GmbH wurde 2005 als Joint Venture des Flughafen Düsseldorf und der SITA gegründet und ist der IT-Service Provider der Flughafen Düsseldorf GmbH. Die rund 130 Mitarbeiter des Spezialisten für Kommunikations-und IT-Lösungen betreuen Flughäfen und Airlines, aber auch Behörden und große und mittelständische Unternehmen weltweit. Mit der Marke PARKVOGEL betreibt das Unternehmen seit Anfang April 2015 sämtliche offiziellen Urlauberparkplätze des Flughafen Düsseldorf sowie die Parkhäuser am ISS DOME, am Carlsplatz und einen Teil des Messeparkplatzes P2.
 
Über die Rheinbahn AG:
Die Rheinbahn hält Düsseldorf und die umliegende Region mobil – in ihrem Bedienungsgebiet leben über eine Million Einwohner. Seit 1896 bringt sie ihre Fahrgäste ans Ziel, Tag für Tag, rund um die Uhr. Werktags nutzen mehr als 740.000 Menschen, jährlich weit über 223 Millionen Fahrgäste die Busse, Stadt- und Straßenbahnen der Rheinbahn. Auf 111 Linien fahren 425 Busse und 310 Bahnen, decken ein Streckennetz von über 1.380 Kilometern ab und fahren dabei 1.670 Haltestellen an. Dafür beschäftig die Rheinbahn 2.930 Mitarbeiter. Qualitativ hochwertige Mobilität zu bieten, ist oberster Leitgedanke und Kerngeschäft.