Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Liniennetzplan Düsseldorf barrierefrei

​In unserem schematischen Liniennetzplan für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste sind die stufenlos zugänglichen Haltestellen mit entsprechenden Symbolen gekennzeichnet.







Mit dem Kinderwagen unterwegs

In den vergangenen Jahren haben wir unsere Bahnen, Busse und auch die Haltestellen stetig modernisiert. Mittlerweile sind ausschließlich Niederflurbusse und
-bahnen im Einsatz, so dass auch für Fahrgäste, die mit einem Kinderwagen unterwegs sind, das Ein- und Aussteigen einfacher wird.
 
Übrigens: Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos und  Kinderwagen werden selbstverständlich ebenfalls gratis befördert.
 
Um darüber hinaus möglichst unkompliziert unsere Busse und Bahnen zu nutzen, haben wir hier ein paar wichtige Hinweise für Sie zusammengestellt.
 
 

Im Stadtbahnbereich

Bitte benutzen Sie zum Einstieg die Tür mit den entsprechenden Symbolen. Sie befinden sich etwa in der Mitte des Fahrzeugs. Hier wurden die Mittelstangen entfernt, um den Einstieg mit Kinderwagen zu erleichtern. Sie erkennen diese Tür von außen an der darüber angebrachten Blinkleuchte (blinkt bei geöffneter Tür).
 

In unseren Niederflur-Straßenbahnen

Der Einstieg für Fahrgäste mit Kinderwagen sollte an der vorderen Tür erfolgen. Dort befindet sich ein zweiter Türöffnungstaster mit einem Rollstuhlsymbol. Nach Betätigen dieser Taste bleibt die Tür geöffnet und kann ausschließlich vom Fahrer wieder geschlossen werden.
 
Gegenüber des Türbereiches ist Platz für Rollstühle oder Kinderwagen. Bitte achten Sie darauf, den Kinderwagen beim Abstellen ausreichend zu sichern.
 

In unseren Bussen

In unseren Niederflurbussen bieten wir rechts neben der zweiten Tür bzw. gegenüber der zweiten Tür eine Fläche für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer an.
 
Wollen Sie aussteigen, drücken Sie bitte rechtzeitig vor Erreichen der Haltestelle den Taster mit dem Rollstuhl- oder Kinderwagensymbol. Der Fahrer fährt dann an der nächsten Haltestelle besonders nah an die Bordsteinkante heran und senkt den Bus auf der Türseite noch etwas ab, so dass der Ein- und Ausstieg meistens ohne fremde Hilfe klappt.
 
Sollte beim Ein- oder Ausstieg in eines unserer Fahrzeuge Hilfe nötig sein und Sie finden keinen hilfsbereiten Mitfahrgast, wenden Sie sich bitte an unseren Fahrer.
 
Eine Übersichtskarte mit allen barrierefreien Haltestellen in und um Düsseldorf und weiteren Infos finden Sie in dieser Broschüre
 
Düsseldorf barrierefrei