Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln






Hinweise zur Beförderung von E-Scootern in Bussen und Bahnen der Rheinbahn

In einen bundesweit gültigen Erlass haben die Bundesländer die Mitnahme von Elektroscootern (E-Scootern) in Linienbussen des ÖPNV geregelt. Darin werden Regeln/Voraussetzungen für den E-Scooter, für den E-Scooter-Nutzer und für den Linienbus aufgestellt. Entsprechend gelten die Vorschriften der NRW-Beförderungsbedingungen.
 
Darüber hinaus haben wir auch die Mitnahmeregelungen für E-Scooter in unseren Bahnen angepasst. 

Für eine Mitnahme müssen alle Regeln/Voraussetzungen erfüllt sein und es muss Platz im Fahrzeug sein!

Diese Seite gibt einen Überblick zu technischen Voraussetzungen des E-Scooters, personenbezogenen Voraussetzungen des Nutzers, technischen Voraussetzungen des Linienbusses, weiteren Voraussetzungen (Richtige Ein-/Ausfahrt und Aufstellung im Bus). 
 

Technische Voraussetzungen des E-Scooters

Dass der E-Scooter die technischen Voraussetzungen erfüllt und für die Mitnahme mit aufsitzender Person freigegeben ist, muss vom Hersteller in der Bedienungsanleitung festgestellt werden. Die Eignung des E-Scooters für die Mitnahme muss durch ein daran angebrachtes gut sichtbares, entsprechendes Piktogramm erkennbar sein.
 
Vom Hersteller anzubringendes Piktogramm für E-Scooter, die die technischen Voraussetzungen gemäß Erlass erfüllen: 
 
Ebenfalls Voraussetzung: Das maximal zulässige Gewicht mit aufsitzender Person (und ggfs. Zuladung) beträgt 300 Kilogramm. Damit die Rückenlehne des Sitzes formschlüssig an die Prallplatte anliegen kann, dürfen keine Körbe, Halter für Gehhilfen, Taschen oder Rücksäcke o.ä. angebaut oder angehängt sein.
 

Personenbezogene Voraussetzungen des Nutzers

Der Nutzer des E-Scooters hat einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen G bzw. aG (§3 Abs. 1 Nr.1 oder 7 SchwbAwV) erhalten. Nachrangig genügt auch eine Kostenübernahme des E-Scooters durch die Krankenkasse. Eine ärztliche Bescheinigung reicht hingegen nicht aus.
 

Technische Voraussetzungen der Fahrzeuge

Die Busse, die für den Transport der erlassgemäßen E-Scooter geeignet sind, sind mit einem entsprechenden Piktogramm versehen:
 
Straßenbahnen und Stadtbahnen sind nicht besonders gekennzeichnet. Wenn der Einstieg möglich ist und im Fahrzeug ist genügend Platz vorhanden, so ist der Transport in allen Bahnen möglich.
 

Weitere Voraussetzungen

Weitere Voraussetzung ist, dass der Nutzer 
  • den E-Scooter selbstständig rückwärts in den Bus einfährt
  • den E-Scooter entgegen der Fahrtrichtung des Busses mit der Rückenlehne seines Sitzes direkt an der Prallplatte aufstellt#
  • die Ausfahrt aus dem Bus selbstständig bewerkstelligen kann
 
 Ok 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können.