Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Liniennetzplan Düsseldorf barrierefrei

​In unserem schematischen Liniennetzplan für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste sind die stufenlos zugänglichen Haltestellen mit entsprechenden Symbolen gekennzeichnet.







​Was die Rheinbahn unternimmt, um Barrieren abzubauen, erfahren Sie im Blog | mehr

Bequeme Aufzüge, Rolltreppen und barrierefreie Haltestellen

 

Den Zugang zu allen unseren U-Bahnhöfen machen wir Ihnen so leicht wie möglich – durch Aufzüge, Rolltreppen und Hochbahnsteige mit Zugangsrampen.  

Transparente Aufzüge gewähren Ein- und Ausblick und verringern so das Risiko eines Übergriffs. Über eine Notsprechstelle können Kunden jederzeit Kontakt mit einem Mitarbeiter der Leitstelle aufnehmen. Die Tasten sind für Sehbehinderte zusätzlich in Blindenschrift gekennzeichnet. Unsere Aufzüge verfügen über eine Türbreite von mindestens 80 Zentimetern.
 

Barrierefreie Haltestellen

Ein nahezu stufenloser Zugang in unsere Fahrzeuge ist an so genannten barrierefreien Haltestellen möglich. Diese sind im nebenstehenden Liniennetzplan für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste mit dem Rollstuhl-Symbol gekennzeichnet.  
 
Darüber hinaus bieten wir Ihnen mit der nachfolgenden Excel-Tabelle eine Haltestellen-Übersicht, die wir regelmäßig aktualisieren.
Jedes Arbeitsblatt steht für einen Ort im Rheinbahn-Gebiet und beinhaltet eine Auflistung aller von uns angefahrenen Haltestellen inklusive Linien-Nummern. Jeder barrierefrei ausgebaute Bus- oder Bahnsteig ist entsprechend gekennzeichnet.
 
Einfach die Datei herunterladen und in den alphabetisch sortierten Listen die gewünschte Haltestelle überprüfen. Bei umfangreichen Listen (z.B. Düsseldorf) empfehlen wir die Such-Funktion in Excel (STRG + F).
 
 
 

 
 Ok 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren können.